„Man hört, lächelt und träumt.

Danke, bitte mehr von Conni Trieder!“

Verena Göltl Jazznacht Magazin auf Ö1

„Das Konzept des Conni Trieder Trios lässt auf jeden Fall aufhorchen – im wahrsten Sinne des Wortes – und bietet im Jazzbereich etwas Ungewöhnliches.“

„Aus ihrer Querflöte lockt sie erstaunliche Töne, die von gehaucht und fast ohne erkennbare Tonhöhe bis hin zu lyrischen Klängen reichen.“

Verena Düren, Jazzthetik, 03-04 2021

„Eine sehr transparente, fragile und doch sicher voranschreitende Musik (…), voller schöner Nuancen und von großer Eingängigkeit.“

Ulrich Steinmetzger, Sonic 03-04 2021

„BROT UND SALZ“

nWog Records

Lukas Keller – Kontrabass

Jakob Kammerer – Schlagzeug

Conni Trieder – Flöte, Komposition, Lyrik

Foto von Lutz Voigtländer

Vielleicht ist es Jazz, vielleicht ist es Klangtheater, womöglich ist es auch eine poetische Reise.

Conni Trieder besetzt auf dem Debütalbum ihres Trios selbstbewusst einen Flecken, der bis jetzt noch komplett unentdeckt ist.

Die Leichtfüßigkeit, mit der die Musik in den Texten weiterhallt, setzt völlig neue Maßstäbe für das Hybrid von instrumentaler Musik und gesprochenem Wort.

Foto von Lutz Voigtländer

PRESSKIT ALBUM